Nachhaltigkeitspreis Logistik 2017 geht an Versandhändler

Nachhaltigkeitspreis Logistik 2017

Nachhaltigkeitspreis Logistik 2017

Preisträger des sechsten Nachhaltigkeitspreises Logistik, der jährlich im Rahmen des Logistik Dialogs in Wien von den BVL-Organisationen Österreich und Deutschland verliehen wird, ist das mittelständische Versandhandelsunternehmen memo AG aus Greußenheim bei Würzburg. Das Unternehmen wird für seinen ganzheitlich nachhaltigen Ansatz der Unternehmensführung ausgezeichnet, der insbesondere die Logistik einbezieht.

Die memo AG steht damit in einer Reihe mit den Preisträgern der Vorjahre, also Audi, Tchibo, Schachinger Logistik, Flughafen Stuttgart und Österreichischer Post. „Was memo auszeichnet, ist die Konsequenz, mit der Ökologie, Ökonomie und soziale Kriterien als Basis der Unternehmensstrategie in der Praxis umgesetzt werden“, so der Juryvorsitzende DI Dr. Christian Plas, in seiner Laudatio.

Der Preisträger ist mit gut 25-jähriger Firmengeschichte ein relativ junges Versandhandelsunternehmen, ein KMU mit rund 130 Mitarbeitern, das einen Umsatz von über 20 Millionen Euro jährlich erzielt. Gegründet als „Firmenausstatter für Umweltbewusste“, werden seit 2004 auch Privatkunden mit nachhaltigen Produkten zum Arbeiten und Leben beliefert. Das Unternehmen führt insgesamt rund 20.000 Artikel.

Nachhaltigkeitspreis Logistik 2017

Nachhaltigkeitspreis Logistik 2017

„Die memo AG zeigt eindrucksvoll wie ein mittelständisches Unternehmen den Nachhaltigkeitsgedanken in sämtlichen Geschäftsbereichen – insbesondere in der Logistik – tagtäglich lebt. Die Belieferung mit Elektro-Lastenrädern in dicht bebauten Ballungsräumen ist nur ein Projekt unter vielen mit Beispielwirkung und enormen Synergieeffekten. Innovationskraft und das außerordentliche Engagement des Managementteams sowie aller Mitarbeiter kann und soll kleinen und mittleren Unternehmen gleichermaßen Ansporn und Anregung sein. Ich freue mich, dass wir heute in Wien zum sechsten Mal den europaweit anerkannten Nachhaltigkeitspreis Logistik 2017 der BVL Österreich und der BVL Deutschland wieder an ein Vorzeigeunternehmen überreichen können und gratuliere der memo AG auf das Herzlichste“, so Roman Stiftner, Präsident der BVL Österreich.

Den Nachhaltigkeitspreis Logistik nahm Frank Schmähling, Vorstand Logistik der memo AG, entgegen. Die Preisverleihung fand im Rahmen des 33. Logistik Dialogs in Wien statt. Überreicht wurden Urkunde und Preisplastik von DI Roman Stiftner für die BVL Österreich und dem Vorsitzenden der Geschäftsführung Prof. Thomas Wimmer für die BVL Deutschland.

Die speziell für den Nachhaltigkeitspreis geschaffene Preisskulptur „open end“, die zusammen mit der Urkunde überreicht wurde, ist das Werk des Cuxhavener Künstlers Andreas Green. Die Skulptur besteht aus den Naturmaterialien Holz, Leim, Sand und Pigment – ganz im Sinne des Gedankens der Nachhaltigkeit.

Zum Hintergrund:
Für den Nachhaltigkeitspreis Logistik sind Unternehmen aus Industrie, Handel und Dienstleistung sowie realisierte kooperative Forschungsprojekte zugelassen. Es können Arbeiten und Lösungen prämiert werden, die dem ganzheitlichen logistischen Grundsatz entsprechen und in allen drei Säulen der Nachhaltigkeit – Ökologie, Ökonomie, gesellschaftliche Verantwortung – relevante Ergebnisse ausweisen.

Die bisherigen Preisträger sind
2012 Audi AG, Ingolstadt (D), 2013 Tchibo GmbH, Hamburg (D), 2014 Schachinger Logistik GmbH, Hörsching (A), 2015 Flughafen Stuttgart GmbH, Stuttgart (D), 2016 Österreichische Post, Wien (A)

Der Jury für den Nachhaltigkeitspreis Logistik 2017, für deren ehrenamtliches Engagement sich die beiden Logistikvereinigungen bedanken, gehörten an:

DI Dr. Christian Plas, Vorsitzender der Jury, Gründer und Geschäftsführender Gesellschafter, denkstatt GmbH, Wien
Univ. Prof. Mag. Dr. Manfred Gronalt, Institutsleiter, Institut für Produktionswirtschaft und Logistik, Universität für Bodenkultur, Wien
Birgit Heitzer, Leiterin Logistik Konzern, Rewe Group, Köln
Katrin Hinne-Mohrmann, Leiterin Forschungs- und Innovationsmanagement, Strategie Transport und Logistik, DB Mobility Logistics AG, Frankfurt
DI Dr. Georg Pölzl, Generaldirektor (CEO), Österreichische Post AG, Wien, Preisträger 2016
Mag. Stefan Krauter, Chariman, CEO, cargo-partner GmbH, Fischarmend
Maximilian Schachinger, Geschäftsführer, Schachinger Logistik Holding GmbH, Hörsching, Preisträger 2014
Walter Schoefer, Geschäftsführer, Flughafen Stuttgart GmbH, Preisträger 2015

http://bvl.at/

http://www.memoworld.de/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*